Projektübersicht

Mit Start des Videos werden hierzu notwendige Daten an YouTube und Google gesendet. Details stehen in unserer Datenschutzerklärung.

Als AWO Oberlar sind wir ständig bestrebt, uns weiter zu entwickeln und unser Angebot in Oberlar zu erweitern. Dazu zählen unter anderem in unseren zukünftigen Räumlichkeiten in der Sieglarer Straße 66 - 68, übrigens die ehemalige Oberlarer Geschäftsstelle der VR-Bank,
− die Möglichkeit, regelmäßig bei uns zu frühstücken oder zu Mittag zu essen;
− unser beliebtes ReparaturCafe mit dem typischen „Kaffee-Charakter“ auszustatten;
− die monatliche Tagesstätte bei uns stattfinden zu lassen.

Kategorie: Allgemein
Stichworte: Oberlar, Küche, AWO
Finanzierungs­zeitraum: 22.02.2021 11:58 Uhr - 12.05.2021 23:59 Uhr
Realisierungs­zeitraum: April 2021

Worum geht es in diesem Projekt?

Als AWO Oberlar sind wir ständig bestrebt, uns weiter zu entwickeln und unser Angebot in Oberlar zu erweitern. Dazu zählen unter anderem in unseren zukünftigen Räumlichkeiten in der Sieglarer Straße 66 - 68:
− die Möglichkeit, regelmäßig bei uns zu frühstücken oder zu Mittag zu essen;
− unser beliebtes ReparaturCafe mit dem typischen „Kaffee-Charakter“ auszustatten;
− die monatliche Tagesstätte bei uns stattfinden zu lassen;
− den AWO-Treffpunkt für Jung und Alt zur Kommunikation und zur Pflege sozialer Kontakte zu verbessern.
Um dies alles optimal gestalten zu können, ist auch die Anschaffung einer „leistungsstarken“ Küche erforderlich. Die Schränke für diese Küche bekommen wir dankenswerter Weise geschenkt. Die Ausstattung mit entsprechendem Geschirr und Besteck ist auch bereits zum Teil gewährleistet. Aber was uns noch fehlt, sind die Elektrogeräte wie Spülmaschine, Herd, Kühlschrank, Mikrowelle.
Für diese Investitionen suchen wir noch Unterstützer. Die Spülmaschine zum Beispiel erleichtert unseren ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern die Arbeit erheblich.
Bitte unterstützen Sie uns und unsere Arbeit in Oberlar im Sinne eines starken gesellschaftlichen Zusammenhaltes. Denn es wird auch eine Zeit nach Corona geben. Dann sind wir bereit und freuen uns darauf, auch SIE empfangen und bewirten zu dürfen.

Was sind die Ziele und wer die Zielgruppe?

Die AWO Oberlar - WIR im Quartier - möchte ihre Angebote im Stadtteil erweitern und einen Stadtteitreff/ Begegnungszentrum schaffen, in dem Kommunikation, Beratung, Unterhaltung u.v.m. angeboten wird.
Ein Treffpunkt für jung und alt.

Warum sollte man dieses Projekt unterstützen?

Als AWO Oberlar sind wir ständig bestrebt, uns weiter zu entwickeln und unser Angebot in Oberlar zu erweitern. Dazu zählen unter anderem in unseren zukünftigen Räumlichkeiten in der Sieglarer Straße 66 - 68:
− die Möglichkeit, regelmäßig bei uns zu frühstücken oder zu Mittag zu essen;
− unser beliebtes ReparaturCafe mit dem typischen „Kaffee-Charakter“ auszustatten;
− die monatliche Tagesstätte bei uns stattfinden zu lassen;
− den AWO-Treffpunkt für Jung und Alt zur Kommunikation und zur Pflege sozialer Kontakte zu verbessern.
Um dies alles optimal gestalten zu können, ist auch die Anschaffung einer „leistungsstarken“ Küche erforderlich. Die Schränke für diese Küche bekommen wir dankenswerter Weise geschenkt. Die Ausstattung mit entsprechendem Geschirr und Besteck ist auch bereits zum Teil gewährleistet. Aber was uns noch fehlt, sind die Elektrogeräte wie Spülmaschine, Herd, Kühlschrank, Mikrowelle.
Für diese Investitionen suchen wir noch Unterstützer. Die Spülmaschine zum Beispiel erleichtert unseren ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern die Arbeit erheblich.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Neben der Anschaffung und Ausstattung von Geräten fehlt es auch noch an Geschirr, Besteck, Kaffeeautomaten, und sonstigen Equipment, was in Küchen benötigt wird.

Wer steht hinter dem Projekt?

Die AWO bietet im Ortsverein Troisdorf-Oberlar ein breites Spektrum professioneller sozialer Dienstleistungen. Als gesetzlich anerkannter, gemeinnütziger Wohlfahrtsverband stellen wir nicht das Streben nach Gewinn, sondern die Menschen in den Mittelpunkt. Viele unserer Leistungen sind ohnehin unbezahlbar, denn sie werden ehrenamtlich erbracht. Auch sozialpolitisch sind Mitglieder der AWO ehrenamtlich aktiv. Sie engagieren sich für benachteiligte Menschen und für die Grundwerte der AWO: Freiheit, Gerechtigkeit und Solidarität - und das seit der Gründung vor über 100 Jahren!